Der Großkotz,  Gedankenaustausch,  Gestört aber geil,  Kurioses aus dem Netz,  Lügen haben kurze Beine,  Satire vom Feinsten

Das rabenschwarze Schaf im piekfeinen Zwirn entlarvt

Liebe satirisch angehauchte Leserschaft,

auch, wenn es heute sehr viel Text ist, möchte ich Euch bitten Euch die Zeit zu nehmen, um es ganz in Ruhe und aufmerksam zu lesen, denn es ist ein wichtiges Thema für alle ehrlichen Menschen, die das Internet zur Pflege von Freundschaften nutzen.

Vorab herzlichen Dank

 

Heute, am 5. Mai 2019 ist ja unter anderem der Internationale Hebammentag. Tja, und ich war fleißig mit dabei, habe ein Riesen-Ü-Ei „entbunden“ und nun ist der Zeitpunkt gekommen, um meine Beobachtungen aus vielen Jahren auf den Punkt zu bringen.

Was der selbsternannte King in den letzten neun (9) Jahren so getrieben hat, habe ich ja nun bereits im Groben von allen Seiten beleuchtet, aber jetzt wird es ernst, denn die Zeit ist mehr als reif, das königliche U-Ei zu öffnen.

Ich bin sicher, Ihr werdet Augen machen,

was sich im Riesen-Ü-Ei alles so für tolle Sachen befinden!

Das markante am Ü-Ei ist ja der Buchstabe „Ü„, der ja in Wörtern, vorkommt, wie:

Lüge, überheblich, Übel, Übermut, Betrüger, Lügenbaron, Lügengebilde, rüde, mürrisch, kühl, künstlich, hanebüchen, Müll, Prügelknabe

 

In dem nebenstehenden Bild sehen wir die älteste Gruppe (Com), Gründungsdatum: 12.01.2013, des „feinen“ Herrn selbsternannten König, oder besser gesagt eine vor Arroganz, Anmaßung und Überheblichkeit klipp und klar gegen die Nutzungsbedingungen des Betreibers verstoßende Geschäftsplattform für sogenanntes MLM Marketing!

Aber fangen wir oben an:

Absolut frech unter dem Namen des Betreibers wird hier eine beinahe schon sensationelle Show betrieben, wie man sie selten zu sehen bekommt.

Die Beschreibung des Betreibers spricht von einer Community zur

Pflege von Freundschaften

und zum Flirten!

 

Wer nun meint, dass, die beiden nebenstehenden Herren nun etwa zur Geschäftsleitung des Community-Betreibers gehören würden, den muss ich enttäuschen, weil ganz weit gefehlt!

Der Riese rechts ist unser „feiner“ Herr, seine selbsternannte Majestät König XXXXX und der Herr zur Linken ist noch nicht einmal ein Mitglied der Community, sondern ein „angeblicher“ amerikanischer Multi-Millionär, der zusammen mit seiner Frau durch MLM (Multi-Level-Marketing) zu Deutsch:

Schneeball-System

LUXUS-Kreuzfahrten „vertickt“.

Ja, und die Verantwortlichen dieser Gruppe sind natürlich äußerst hilfsbereit. Geben bedeutet: interessierte Luxuskreuzfahrer geben ihre Euronen an den König und der nimmt sie und macht sich die Taschen voll!, denn wie er schon schreibt, soll es in der Freizeit ja Spaß machen!

Und natürlich wird diese Gruppe

damit zu SEINEM besonderen Ort im Netz.

Und dann geht es auch schon in den Verkauf:

Früher nannte sich der „feine“ Herr ja Rosenkavalier und hat sein scheinheiliges Gehabe aus all den Jahren beibehalten. Als kleinen Anreiz gibt es eine virtuelle Rose, ei wie fein diese Geste doch ist!

Dann braucht man lediglich noch auf „Click“ zu drücken und schon ist man auf der

Verkaufsseite

des „feinen“ Herr und kann die sauer verdienten Euronen an ihn übergeben … ist doch echt praktisch

Laut den Nutzungsbedingungen, Absatz 5.4, des Betreibers ist kommerzielle Werbung öffentlich in jeder Form, sogar per Mail verboten.

Es gibt eine einzige Ausnahme, nämlich in einer Gruppe die aber auch nicht in Ansatz gebracht werden kann, da die Präsentation einer Gruppe ÖFFENTLICH und damit jedem zugänglich ist!

Wir haben den „feinen“ Herrn mehrfach befragt, ob er etwa eine Sondergenehmigung habe, darauf gab es natürlich keine Antwort.

Aber egal, wie auch immer, stellt sich doch die Frage, wie der „feine“ Herr so dreist sein kann, eine derartige Verkaufsplattform unter dem Namen des Community-Betreibers laufen zu lassen!

Und dann geht es fröhlich weiter mit der beinahe schier unglaublichen Arroganz des „feinen“ Herrn“. Da sicher nur wenige wissen, was der Begriff: VJP bedeutet, habe ich mal den entsprechenden Part aus der Jappy-Wiki kopiert:

VJP ist abgeleitet von VIP und steht für Very Jappy Person.

Was sind VJP – Profile ?
VJP-Profile sind Profile, die dem Jappyteam über längere Zeit als besonders spannend, aktiv oder in einer sonstigen Weise positiv aufgefallen sind. Wenn die Profilbesitzer einverstanden sind, werden diese Profile als Vjp.gif gekennzeichnet. Durch diese Kennzeichnung können andere Mitglieder sofort erkennen, dass Jappy dieses Profil toll findet und unterstützt. VJP-Accounts erhalten von Jappy einige besondere Vergünstigungen, um die Aktivität und Besonderheit der Profile auch weiterhin zu fördern.

Wie werden VJP-Profile ernannt ?
Eine Bewerbung zum VJP-Account ist nicht möglich. Das Jappy-Team wählt Profile selbstständig aus denen aus, die über längere Zeit positiv aufgefallen sind.

Diese VJP-Profile gibt es seit X Jahren nun nicht mehr, da sie vom Betreiber wieder abgeschafft wurden, aber ….

wie kann sich der „feine“ Herr anmaßen einfach jedes Mitglied dieser Gruppe in den Status eines VJP zu heben?

Ich kann es Euch sagen: ARROGANZ und ÜBERHEBLICHKEIT eines Größenwahnsinnigen, der es nie verwunden hat, dass er nicht vom Betreiber dieser außergewöhnlichen Status verliehen bekommen hat!, aber gerne den selbsternannten König mimt!

Diese Anmaßung ist purer Hohn & Spott gegen die rund 33 Mitglieder, die diesen Status vom BETREIBER verliehen bekommen haben und das Motiv ist, wie immer: NEID!

Und der nebenstehende Satz bzgl. nicht zu spionieren, ist ebenfalls mehr als der blanke Hohn – Werner (DeralteMann) hat bereits einmal darüber berichtet, wird das Ganze aber noch einmal zusammenfassen.

Ebenso verhält es sich bzgl. des auf „Krawall gebürstet“ sein, denn wer nachweislich organisiertes Mobbing in Form von Tickern, Mails und sogar über Gruppen betreibt und in dieser Gruppen-Präsentation, die wer aufmerksam geschaut hat, am 23. März 2019 zuletzt überarbeitet wurde, ist ein Lügner der absoluten Oberklasse, ein Blender, Hetzer, Neider, skrupelloser Geschäftemacher, der vor rein gar nichts Halt macht, weder vor den Nutzungsbedingungen, den Regeln des Anstandes und der guten Sitten, geschweige denn vor der Würde des Menschen!

Da helfen auch seine beweglichen Hochglanzbildchen nicht den miesen Charakter auch nur annhernd zu kaschieren.

Und wer ehrliche Menschen in allen Netzwerken mit Lügen, Hetze, Intrigen, Rufmord und derartigen Posts auf das Übelste denunziert:

Werner (DeralteMann) engagiert sich nachweislich seit vielen, vielen Jahren für den Anstand und die guten Sitten, für Frieden und die Menschenrechte.

Niemals hat der ach so „feine“ Herr König Werner gesehen, niemals ein persönliches Gespräch geführt, aber auf allen seinen Webseiten und in allen Netzwerken verbreiten er und sein Team 50+ solchen – entschuldigt bitte den Ausdruck – solchen Scheißdreck!

Abartig, asozial, hinterhältig, verlogen, gewissen- und skrupellos,

pfui Teufel … wie irrsinnig und absolut menschenunwürdig ist das!

Ich bin großer Fan von GZSZ (Gute Zeiten, schlechte Zeiten) und gerade vor ein paar Tagen gab es eine Szene, wo Felix Lehmann die Mutter seiner Noch-Frau Laura im Krankenhaus besuchte und ihr scheinheilig anbot beim Aufbau eines Gerätes zur Hand gehen zu wollen und sie antwortete ganz cool:

„Für mich bist Du nur ein Stinktier im Anzug!“

Dieser Satz geht mir nicht mehr aus dem Kopf und hat mich zusätzlich motiviert endlich diesen Artikel zu schreiben.

Ich habe noch eine persönliche Nachricht für den „feinen“ Herrn:

Auch, wenn ER sich einbildet, ein „König“ zu sein –

die Würde des Menschen ist unantastbar!

Mein Ziel ist es Euch, liebe Leserschaft zu sensibilisieren auch, nein gerade in der virtuellen Welt, ganz genau hinzuschauen, Dinge, die Euch seltsam vorkommen genauestens zu hinterfragen oder besser noch ganz einfach die Fingern davon zu lassen, denn im Netz können einem gewissenlose Schreiber das Blaue vom Himmel herunter lügen.

Ich wünsche Euch einen schönen Rest von diesem Sonntag und

passt bitte auf Euch auf und wenn Ihr Hilfe braucht – ich bin für Euch da!

Es grüßt Euch herzlichst

Eure S. Atire

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.

Diese Webseite benutzt Cookies. Durch Klicken akzeptieren sie unsere Richtlinien.  Mehr erfahren