Der Großkotz,  Kurioses aus dem Netz,  Lügen haben kurze Beine,  Satire vom Feinsten,  Tipps unter Freunden,  Warnhinweise

Das Königliche Ü-Ei platzt in Kürze entzwei – au wei!

Werte satirisch angehauchte Leserschaft,

ich habe mir vor einiger Zeit beim Durchsehen der Termine laut dem „Kleinen Kalender“ im Internet die Frage gestellt, was wohl der Unterschied sein würde zwischen dem heutigen Königstag in einem unserer Nachbarländer und unserem selbsternannten König, der sich ja auch als „Der King“ bezeichnet?

Der Unterschied ist ganz einfach:

In den Niederlanden handelt es sich um eine ehrbare Person und EINEN Tag im Jahr,

während unser selbst ernannter KING mindestens 365 Tage im Jahr und 24/7 volle Aufmerksamkeit braucht und gefeiert werden will, weil ihm sonst dauernd der Schnuller vor Wut aus dem Mund fliegt.

Getreu dem Grundsatz mehr Schein als Sein nutzt der King jede sich auch nur irgendwo bietende, wirklich jede auch noch so kleine Möglichkeit, um unweigerlich die Aufmerksamkeit auf seine geschäftlichen Aktivitäten zu lenken.

Dabei nutzt er alle Medien und Tricks, ist ein absoluter Meister der Verlinkungen zu seinen Geldscheffelseiten und weiß ganz genau mit welchen diktatorischen Mitteln und Methoden man Leute, die seinen dubiosen Machenschaften auf die Schliche kommen mundtot macht und überall durch Lügen, Intrigen und Hetzkampagnen schlecht macht.

Herzlichen Glückwunsch an einen scheinheiligen Pharisäer, wie er in keinem Bilderbuch steht.

Eine der Fragen, die sich mir stellen ist, ob der „feine“ Herr überhaupt noch Pizza essen oder ob es schon Mafiatorte ist?

Um von seinem ganzen Dreck vor der Haustür wenigstens Ostern ein klein wenig abzulenken, hat er ein riesengroßes Überraschungs-Ei aufbauen lassen.

Den Inhalt von diesem Ü-Ei werden wir Euch pünktlich zum Ersten Mai (Tag der Arbeit!) präsentieren und Ihr werdet Bauklötze staunen, wie die dubiosen Machenschaften dieses „feinen“ Herrn seit Jahren aussehen und mit welcher schier unglaublichen Dreistigkeit er seine Lügen öffentlich zur Schau stellt bzw elegant verziert präsentiert.

Ich bin gespannt auf Eure Reaktion, wenn Ihr eins und eins zusammen zählt und sich die letzten Puzzlesteine zusammenfügen, denn ab jetzt reden wir nicht mehr durch „die Blümchen„, sondern Tacheles.

Und ich würde „verdammt“ gerne Mäuschen spielen, bei ganz bestimmten Leuten, wenn denen Stück für Stück das „Essen aus dem Gesicht fällt“.

„DeralteMann“ und ich, wir sind beide absolute Fans von Juliane Werding!

Wer einen Text, wie „Wenn Du denkst, Du denkst, dann denkst Du nur, Du denkst“ richtig zu interprieren in der Lage bist, wirst Du eben so fasziniert von der Dreistigkeit des „feinen“ Herrn Königs sein.

Hashtag: Ränkespiel im ganzen großen Stil!

Ein wunderschönes sonniges Wochenende wünscht herzlichst

Eure S. Atire

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.

Diese Webseite benutzt Cookies. Durch Klicken akzeptieren sie unsere Richtlinien.  Mehr erfahren